Gemeinsam Krebs bekämpfen

Ein sehr persönliches Anliegen ist mir der gemeinsame Kampf gegen Krebs. Alleine in Österreich sterben jedes Jahr mehr als 20.000 Menschen an Krebs, trotz bester medizinischer Versorgung. Für mich war es eine prägende Erfahrung, mit 23 Jahren an Krebs zu erkranken. Aus eigener Betroffenheit weiß ich daher, dass die Diagnose Krebs einen völlig überrumpelt und das Leben plötzlich auf den Kopf stellt.

Im parlamentarischen Sonderausschuss zur Krebsbekämpfung ist es unser Ziel, alle Ressourcen in der Wissenschaft und im Gesundheitswesen zu bündeln, um die Anzahl der Krebserkrankungen zu minimieren. Wir müssen uns besser vernetzen und mehr finanzielle Mittel in die Forschung investieren. Gemeinsam erreichen wir deutlich mehr.

Nähere Infos zum Sonderausschuss finden Sie hier!

Online-Gespräch
“Gemeinsam Krebs bekämpfen”

Was kann Europa bei der Krebsbekämpfung beitragen und vor allem, was braucht hier das Burgenland? Diese Fragen haben wir uns beim Online-Gespräch “Gemeinsam Krebs bekämpfen” gestellt. Beim Gespräch mit Priv. Doz. Dr. Petra Georg, klinische Leiterin von MedAustron und Dr. Peter Liese, Gesundheitspolitischer Sprecher der Europäischen Volkspartei, standen die Wirkung neuer Technologien und mehr Unterstützungsleistungen im Fokus.

Krebsbekämpfung in Europa

Die Europäische Kommission hat einen Plan im Kampf gegen Krebs vorgestellt, der auf vier Säulen aufbaut: Prävention, frühzeitige und zuverlässige Diagnose, Behandlung und die viel zu oft vernachlässigte Nachsorge. Nur wenn wir alle Bereiche gleichermaßen berücksichtigen, können wir dabei Erfolg haben, den Krebs zurückzudrängen.
Dazu wollen wir insbesondere auch durch unsere Arbeit im Sonder-Ausschuss zur Bekämpfung von Krebs im Europa-Parlament beitragen.

Hier geht’s zum Europäischen Plan zur Krebsbekämpfung!

Möchten Sie mich im Kampf gegen Krebs unterstützen, dann tragen Sie sich hier ein.

Jetzt anmelden!