Europa-Büro für das Burgenland

Damit die Türen in Europa
für uns offen bleiben.

Christian Sagartz

Christian Sagartz

Europa-Abgeordneter
100% Burgenländer

Politiker mit Leidenschaft
In der Freizeit Hobby- Winzer im Südburgenland

Meine Themen

Europa
in die
Gemeinden bringen

Was muss sich in der Europäischen Union ändern, damit wieder mehr Menschen an sie glauben? Wie kann das Burgenland weiterhin von europäischen Möglichkeiten und Mitteln profitieren? Wie schaut das Europa der Zukunft aus?
Gemeinsam mit Gemeinderäten, Vizebürgermeistern und Bürgermeistern lade ich als Europa-Abgeordneter zu einer breiten Diskussion vor Ort ein. Unter dem Motto „Europa in die Gemeinde bringen“ suche ich das Gespräch mit allen, die bei der Zukunft Europas mitreden wollen.

Krebs
gemeinsam bekämpfen

Ein sehr persönliches Anliegen ist der gemeinsame Kampf gegen Krebs. Alleine in Österreich sterben jedes Jahr mehr als 20.000 Menschen an Krebs, trotz bester medizinischer Versorgung. Für mich war es eine prägende Erfahrung, mit 23 Jahren an Krebs zu erkranken. Aus eigener Betroffenheit weiß ich daher, dass die Diagnose Krebs einen völlig überrumpelt und das Leben plötzlich auf den Kopf stellt.
Ich bin Mitglied im parlamentarischen Sonderausschuss zur Krebsbekämpfung. Das Ziel auf europäischer Ebene ist es, alle Ressourcen in der Wissenschaft und im Gesundheitswesen zu bündeln, um die Anzahl der Krebserkrankungen zu minimieren. Wir müssen uns besser vernetzen und mehr finanzielle Mittel in die Forschung investieren. Gemeinsam erreichen wir deutlich mehr.

Regional-förder-ungen absichern

Die wirtschaftliche Entwicklung des Burgenlands hängt auch davon ab, ob wir weiterhin europäische Gelder nutzen können. Die Corona-bedingten Auswirkungen auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt können wir nur durch europäische Förderprogramme ausgleichen. Bei allem gilt: Vorrang für die kleinen Einheiten, volle Unterstützung für unsere Gemeinden. Das, was wir zu Hause besser entscheiden können, darf uns nicht aus Brüssel aufgezwungen werden.

Menschen-rechte gemeinsam schützen

Demokratische Wahlen, Meinungsfreiheit und das Verbot von Folter sind keine Selbstläufer. Drei Beispiele für Menschenrechte, die wir wie allen anderen Grundrechte verteidigen und leben müssen. Als stellvertretender Vorsitzender im Menschenrechts-Ausschuss setze ich mich dafür ein, dass wir in Europa und darüberhinaus ein wachsames Auge auf deren Einhaltung werfen und die Stimme dort erheben, wo unsere Rechte verletzt werden. Gemeinsam schützen wir Menschenrechte.

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
19 Stunden
Christian Sagartz

Im Burgenland stand immer das Miteinander im Vordergrund, doch unter Landeshauptmann Doskozil hat sich das drastisch geändert. Wir wollen keinen Staat, der alles diktiert, sondern einen Wettbewerb der besten Ideen. ... Mehr sehenWeniger sehen

Vor einer Woche war ich auf einer Verleihungsfeier, bei der die familienfreundlichsten Unternehmen im Burgenland ausgezeichnet wurden. Die Wirtschaftskammer hat zum 13. Mal Unternehmen in fünf Kategorien für ihre familienfreundlichen Maßnahmen gekürt. 👨‍👩‍👦 Ein toller Schritt, der zeigt, dass wir im Burgenland bereits viele zukunftsweisende Unternehmen haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! 🥇👏Image attachmentImage attachment+1Image attachment

Vor einer Woche war ich auf einer Verleihungsfeier, bei der die familienfreundlichsten Unternehmen im Burgenland ausgezeichnet wurden. Die Wirtschaftskammer hat zum 13. Mal Unternehmen in fünf Kategorien für ihre familienfreundlichen Maßnahmen gekürt. 👨‍👩‍👦 Ein toller Schritt, der zeigt, dass wir im Burgenland bereits viele zukunftsweisende Unternehmen haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! 🥇👏 ... Mehr sehenWeniger sehen

Letzte Woche fand die Europa-Gemeinderäte-Konferenz in Eisenstadt statt, an der über 100 engagierte Bürgermeister, Europa-Gemeinderäte, Schüler und Studenten teilnahmen. Unter dem Motto Unser Europa. Unsere Wahl. 🇪🇺 diskutierten wir gemeinsam mit Europaministerin Karoline Edtstadler über die Zukunft der EU. Ziel ist es, die Wahlbeteiligung zu steigern und zu zeigen, dass Europa in unseren Gemeinden beginnt! 🌍💪Image attachmentImage attachment+2Image attachment

Letzte Woche fand die Europa-Gemeinderäte-Konferenz in Eisenstadt statt, an der über 100 engagierte Bürgermeister, Europa-Gemeinderäte, Schüler und Studenten teilnahmen. Unter dem Motto "Unser Europa. Unsere Wahl." 🇪🇺 diskutierten wir gemeinsam mit Europaministerin Karoline Edtstadler über die Zukunft der EU. Ziel ist es, die Wahlbeteiligung zu steigern und zu zeigen, dass Europa in unseren Gemeinden beginnt! 🌍💪 ... Mehr sehenWeniger sehen

Während andere über alle drüberfahren, fahre ich bis Juni in alle 171 Gemeinden. Ich höre mir die Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländer an und diskutiere mit ihnen darüber, in welche Richtung sich das Burgenland entwickeln soll. ... Mehr sehenWeniger sehen

1 Woche
Christian Sagartz
Vergangenen Freitag durfte ich in Antau die Richtungsfrage diskutieren. Vor dem Burgenland-Gespräch besuchte ich noch die Österreichische Kuvertindustrie GmbH in 📍Hirm, traf mich mit AK-Kandidaten in Richys Weinstube in 📍Pöttsching und schaute bei weiteren lokalen Betrieben wie das Weingut Migsich in 📍Antau und den Hofladen Tinhof in 📍Krensdorf vorbei. Danach folgte ein Austausch mit der ÖVP 📍Neudörfl, bevor es zum Burgenland-Gespräch ging.

Hier findest du mehr ℹ️ und 📸👉 vpbgld.at/burgenland-gespraech-antauImage attachmentImage attachment+4Image attachment

Vergangenen Freitag durfte ich in Antau die Richtungsfrage diskutieren. Vor dem Burgenland-Gespräch besuchte ich noch die Österreichische Kuvertindustrie GmbH in 📍Hirm, traf mich mit AK-Kandidaten in Richy's Weinstube in 📍Pöttsching und schaute bei weiteren lokalen Betrieben wie das Weingut Migsich in 📍Antau und den Hofladen Tinhof in 📍Krensdorf vorbei. Danach folgte ein Austausch mit der ÖVP 📍Neudörfl, bevor es zum Burgenland-Gespräch ging.

Hier findest du mehr ℹ️ und 📸👉 vpbgld.at/burgenland-gespraech-antau
... Mehr sehenWeniger sehen

Autoritär, egomanisch und verschwenderisch mit unseren Landesfinanzen… so sehen anscheinend immer mehr Burgenländer Hans Peter Doskozil. Es braucht daher einen Richtungswechsel in unserem Land. Gemeinsam haben wir die Chance, für mehr Freiheit, Regionalität und für ein neues Miteinander in unserem Land zu sorgen. Dafür werde ich kämpfen.

Hier gehts zum Krone-Beitrag: https://www.krone.at/3264175

Autoritär, egomanisch und verschwenderisch mit unseren Landesfinanzen… so sehen anscheinend immer mehr Burgenländer Hans Peter Doskozil. Es braucht daher einen Richtungswechsel in unserem Land. Gemeinsam haben wir die Chance, für mehr Freiheit, Regionalität und für ein neues Miteinander in unserem Land zu sorgen. Dafür werde ich kämpfen.

Hier geht's zum Krone-Beitrag: www.krone.at/3264175
... Mehr sehenWeniger sehen

Wir haben drei konkrete Maßnahmen gegen den parteipolitischen Missbrauch von Landesmedien im Burgenland:

❌ Kopfverbot für Regierungsmitglieder in Landesmedien während dem Wahlkampf
💬 Redaktionsrat aus unabhängigen Journalisten und Vertretern aller Parteien 
✋ Keine parteipolitische Verwendung von amtlichen Mitteilungen

Jetzt ist die SPÖ-Alleinregierung am Zug.

Wir haben drei konkrete Maßnahmen gegen den parteipolitischen Missbrauch von Landesmedien im Burgenland:

❌ Kopfverbot für Regierungsmitglieder in Landesmedien während dem Wahlkampf
💬 Redaktionsrat aus unabhängigen Journalisten und Vertretern aller Parteien
✋ Keine parteipolitische Verwendung von amtlichen Mitteilungen

Jetzt ist die SPÖ-Alleinregierung am Zug.
... Mehr sehenWeniger sehen

Hans Peter Doskozil hat eine bemerkenswerte Fähigkeit, Steuergelder auszugeben – von Sektflaschen bis zu Zuckerfabriken und allem dazwischen. Doch während er sich seine Welt nach Belieben gestaltet, tragen die Burgenländerinnen und Burgenländer die Last seiner ungebremsten Ausgaben. Wir werden hier nicht tatenlos zusehen. Unser Ziel für die kommende Landtagssitzung ist, die Realität in Doskozils Fantasiewelt zu bringen. 🧙🏻‍♂️🪄

Hans Peter Doskozil hat eine bemerkenswerte Fähigkeit, Steuergelder auszugeben – von Sektflaschen bis zu Zuckerfabriken und allem dazwischen. Doch während er sich seine Welt nach Belieben gestaltet, tragen die Burgenländerinnen und Burgenländer die Last seiner ungebremsten Ausgaben. Wir werden hier nicht tatenlos zusehen. Unser Ziel für die kommende Landtagssitzung ist, die Realität in Doskozils Fantasiewelt zu bringen. 🧙🏻‍♂️🪄 ... Mehr sehenWeniger sehen

Mehr laden

Meine Zuständigkeiten im Europäischen Parlament

Stellvertretender Vorsitzender

 

DROI – Unterausschuss Menschenrechte
Mitglied

 

DEVE – Entwicklungsausschuss
Stellvertretendes Mitglied

 

BECA – Sonderausschuss zu Krebsbekämpfung

EMPL – Ausschuss für Beschäftigung und soziale
Angelegenheiten

AFET – Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten

JURI – Rechtsausschuss

Ihre Ansprechpartner

Team Brüssel

Martin MORITZ

Mario Redl

Mario REDL


Team Oberwart

Europa-Büro
Oberwart

Bahnhofstraße 1
A-7400 Oberwart
+43 3352 33070

Europa-Parlament
Brüssel

SPINELLI 10E218
Rue Wiertz 60
B-1047 Brüssel
+32 228 47733

Europa-Parlament
Straßburg

WEISS T09067
Avenue du Président Robert Schuman 1
F-67070 Straßburg
+33 3881 75733

Jetzt direkt Kontakt aufnehmen!

Consent Management Platform by Real Cookie Banner